Archiv

Einkommensteuer - Freitextfelder in der Steuererklärung nutzen

Die Finanzverwaltung geht zunehmend dazu über, die eingereichten Steuererklärungen vollautomatisiert elektronisch zu verarbeiten. Dies führt dazu, dass immer weniger Steuererklärungen individuell geprüft werden. Im Ergebnis werden dadurch auch individuelle Hinweise bzw. Erläuterungen der Steuerpflichtigen immer häufiger nicht beachtet.

Zufluss von Arbeitslohn bei Tankgutscheinen für mehrere Monate im Voraus

Tankgutscheine sind ein beliebtes Mittel zur Mitarbeitermotivation – zumal diese in gewissen Grenzen steuerfrei sind (Sachbezugsfreigrenze von max. 44,00 € monatlich). Jetzt hat das sächsische Finanzgereicht entschieden, dass dies jedoch nur dann gilt, wenn die Gutscheine monatlich ausgehändigt werden. Werden die Tankgutscheine hingegen für mehrere Monate im Voraus überlassen, gilt der gesamte Sachbezug bereits bei Erhalt der Gutscheine als zugeflossen.

Warum Du immer eine Zahlungsfrist auf Deinen Rechnungen angeben solltest

Als Unternehmer bist Du darauf angewiesen, dass Deine Kunden die an sie gestellten Rechnungen begleichen. Im Idealfall überweist der Kunde die Rechnung sofort nach Erhalt, dieser dürfte aber in der Realität eher selten eintreffen. Um Deinem Kunden zu signalisieren, ab wann er in Zahlungsverzug gerät und damit Du weißt, wann Du mit dem Geld rechnen kannst, solltest Du immer eine Zahlungsfrist auf Deinen Rechnungen angeben.

Aktuelle Nachzahlungszinsen könnten ab 2015 verfassungswidrig sein

Die Frage betreffend, ob der aktuell gültige gesetzliche Zinssatz von 0,5% pro Monat für Veranlagungszeiträume ab 2010 bzw. ab 2012 verfassungsgemäß ist, liegen dem Bundesverfassungsgericht bereits Verfassungsbeschwerden vor. Läuft alles nach Plan, wird das Bundesverfassungsgericht voraussichtlich noch in diesem Jahr über die Frage der Verfassungsmäßigkeit entscheiden und den Zinssatz vielleicht zu Gunsten der Steuerpflichtigen absenken.

Privatverkäufe bei eBay können der Umsatzsteuer unterliegen und sind immer dem Inhaber des eBay-Accounts zuzurechnen

Die Finanzverwaltung überwacht bereits seit mehreren Jahren Verkäufe über Internetplattformen wie beispielsweise Ebay. Im Fokus der Überprüfungen stehen immer wieder auch angebliche Privatverkäufer, die unter Angabe eines beliebigen Nutzernamens häufig Waren in „großer“ Menge veräußern. Da sich die Verkäufer selbst nicht als Unternehmer sehen („Privatverkäufer“) werden die aus den Geschäften erzielten Umsätze weder in der Einkommensteuer- noch in der Umsatzsteuererklärung angeben.

Firmenwagen-Urteil - Ehegatten mit Minijob kann Firmenwagen zustehen

Kosten für Firmenwagen (Dienstwagen) sind grundsätzlich in vollem Umfang als Betriebsausgaben abzugsfähig, wenn eine betriebliche Veranlassung für den Wagen besteht. Diese betriebliche Veranlassung wird bei Arbeitnehmern grundsätzlich bejaht, da der Firmenwagen regelmäßig zu einem Lohnbestandteil wird.

Aktuelles auf Facebook


Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, falls Sie Fragen, Kommentare und Anregungen zu Papierkram oder unseren Artikeln haben. Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Michael KaiserAnsprechpartner
Michael Kaiser
E-Mail senden